Forum Pro Wallisellen  
  Aktuellwer sind wirunsere positionenvorstandbehördenmitgliedertermineErfolge des Forums homekontakt  
 

 


Velo-Förderung in Wallisellen

Wenn gleichzeitig Kanton, Region und Gemeinde sich mit derselben Frage beschäftigen, so ist das kein Zufall: Veloförderung ist derzeit ein angesagtes Thema. Auch in Wallisellen. Dazu ein Beitrag des Forums pro Wallisellen.

Anfang Juli war in der Presse zu lesen, dass Dübendorf demnächst darüber abstimmen wird, in der Gemeinde ein möglichst durchgehendes Velonetz zu realisieren. Ähnlich tönt’s im Zürcher Kantonsrat, wo in den nächsten zehn Jahren der Veloverkehr mit 20 Millionen Franken gefördert werden soll. Das erklärte Ziel ist es, den Anteil des Velos am gesamten Verkehr stetig zu erhöhen. Dazu ein Zitat aus der Debatte: « Wir sind in Zukunft auf jeden Velofahrer und Fussgänger angewiesen, der so den öffentlichen Verkehr oder die Strasse entlastet».

meh VeloNun rufen die Glattal-Gemeinden zu mehr Bewegung auf, denn die Zahl der übergewichtigen Kinder sei beängstigend hoch und im Steigen begriffen. Die geplanten Glow-Projekte: «Kinder und Familien» sollen daher die Eltern dazu motivieren, ihre Sprösslinge künftig nicht mehr mit dem Auto vor den Kindergarten zu karren, sondern ihnen den Weg zu Fuss zuzumuten. Weitere Kurse sollen bei den Kids die Lust an der Bewegung wecken. Diese Prävention ist dem Kanton 60'000 Franken wert. Obwohl nicht explizit erwähnt, passt da die Veloförderung nahtlos ins Konzept. Mehr Velofahren heisst doch ganz einfach: mehr Bewegung! Wenn Kinder sich früh ans Velofahren gewöhnen, so bauen sie mehr Bewegung in ihren Alltag ein. Dieser Bewegungszuwachs ist nachhaltig. Aktives Pedalen hilft mit, die eigene Form im Griff zu halten. Nur – damit mehr Menschen, Kinder und Erwachsene, aufs Velo umsteigen – dazu braucht es eine gezielte Veloförderung!

Veloförderung auch in Wallisellen?

Am 7. Juni organisierte das Forum mit Erfolg den ersten Gratis-Hauslieferdienst. Per Velokurier gelangten die Einkaufstaschen ans Domizil. Im Rahmen dieser Aktion unter dem Motto : « Meh Velo z’Walliselle! » wurde dem Gemeindepräsidenten ein Schreiben überreicht. Damit verbunden war die Zusicherung des Forums, mit Freude an der Entwicklung aller erdenklichen Velo-Aktivitäten mitzuwirken. Im Sinne einer Anregung listet der Brief die folgenden Ideen auf:

  • Bezeichnen und Beschildern der wichtigsten Velo-Verbindungen in Wallisellen.
  • Anschluss an die Velorouten der Nachbargemeinden.
  • Beheben von offensichtlichen Schwachstellen der Velosicherheit.
  • Lancieren einer Kampagne: Erhöhen der Bereitschaft, das Velo im Alltag zu benutzen. (Per Velo ins Fussballtraining, an die Gemeinderatssitzung, zum Einkauf, ins Kino)
  • Prüfen der Einführung eines Hauslieferdienstes ab Dorfzentrum.

Die Antwort des Gemeinderates Noch vor den Sommerferien traf die Antwort aus dem Gemeindehaus ein. Sie zeigt, dass die Anliegen des Forums beim Gemeinderat auf offene Ohren gestossen sind. Als Erstes hat er die Sicherheitsvorsteherin Barbara Neff beauftragt, in einem Ausschuss, in dem auch die Bauabteilung Einsitz nimmt, die Bedürfnisse festzustellen und auf ihre Realisierbarkeit hin zu prüfen. In einem nächsten Schritt wird der Gemeinderat diesen Bericht diskutieren und über die nötigen Massnahmen und Kredite entscheiden. Damit, so bleibt zu hoffen, ist auch in Wallisellen die Veloförderung auf gutem Wege.

Noch eine Bitte: Liebe Leserinnen und Leser, falls Ihnen Schwachstellen für Velofahrende in Wallisellen bekannt sind, mailen Sie dies bitte an info@forumprowallisellen.ch.

Peter Forrer (e)

 

Archiv
Möchten Sie frühere Publikationen nachlesen? Dann werfen Sie einen Blick in unser Archiv - dort finden Sie bisher erschiene Artikel und Berichte.

 

 
  Aktualisiert:   Site Map | Nutzungsbedingungen | Impressum
Copyright © 2015 Forum pro Wallisellen - Web-Design: Glitsch Consulting GmbH