Forum Pro Wallisellen  
  Aktuellwer sind wirunsere positionenvorstandbehördenmitgliedertermineErfolge des Forums homekontakt  
 

 


Das verflixte 7. Jahr

Forum pro Wallisellen: Rückblick des Präsidenten

Es ist eine alte Tradition in Zeitabschnitten über sieben Jahre zu denken. Die Bibel spricht von den fetten und den mageren Jahren, die Paarforschung eben vom verflixten Siebten!

Damals, also im Jahr 2000, wurde das Forum pro Wallisellen gegründet mit dem Ziel, neuen Wind in die Dorfpolitik zu bringen und die einseitige Zusammensetzung der Behörden demokratisch auszugleichen. Wo Privilegien in Frage gestellt werden entsteht naturgemäss ein Gegenwind. Dieser blies uns auch von Beginn weg kräftig ins Gesicht. Als Gradmesser genommen zeigte er uns deutlich, wie wichtig diese neue politische Kraft war und ist für Wallisellen.

Rückblickend lässt sich deshalb feststellen, dass der Weg lange Zeit steinig war und dem Leitungsteam viel Durchhaltewillen abverlangte. Zudem musste die Infrastruktur praktisch von Null aufgebaut werden. Einige wenige Erfolge bei Wahlen liess uns weiterhin hoffen. Mit dem doppelten Einzug in den Gemeinderat und verschiedenen weiteren Behördemandaten ist der Durchbruch geschafft: Zumindest die Walliseller Bevölkerung hat das Forum mehrheitlich akzeptiert und als Bereicherung im politischen Alltag wahrgenommen.

Grünes Licht für Energiestadt Wallisellen

Am Früeligsmärt erfolgte der Start zur Klima-Petition, welche bis zu den Sommerferien eine erstaunliche Resonanz weit über das Forum hinaus und querbeet durch die Parteien hindurch erhielt. Vom Gemeinderat wohlwollend geprüft, wird sie im neuen Jahr gemeinsam mit Energiefachleuten umgesetzt. Damit ist die Richtung bestimmt und die Chancen stehen gut, dass auch Wallisellen zur Energiestadt werden kann.

Unsere politische Arbeit zeigt Wirkung

Einmal mehr versuchten SVP und FDP ein zeitgemässes Projekt der Schule zu verhindern. Hort + Krippe passierten aber trotzdem die Urnenabstimmung. Das entschiedene Auftreten des Forums und weiterer Gruppierungen haben dazu beigetragen, die Bevölkerung für die schöne und zweckmässige Anlage zu gewinnen und Wallisellen eine Blamage und verlorene Kosten zu ersparen.

Das Forum politisiert eigenständig

Nach knapp vier Jahren brachten die Bürgerlichen erneut die „Einheitsgemeinde“ zur Sprache. Ueber die IPK (Interparteiliche Konferenz) wurde versucht, die restlichen Parteien ins Boot zu holen. Daraus entstand der Vorstoss, künftig Schule und Gemeinde zusammenzuführen.

Peter Forrer

Archiv
Möchten Sie frühere Publikationen nachlesen? Dann werfen Sie einen Blick in unser Archiv - dort finden Sie bisher erschiene Artikel und Berichte.

 

 
  Aktualisiert:   Site Map | Nutzungsbedingungen | Impressum
Copyright © 2015 Forum pro Wallisellen - Web-Design: Glitsch Consulting GmbH