Forum Pro Wallisellen  
  Aktuellwer sind wirUnsere PositionenvorstandbehördenmitgliedertermineErfolge des Forums homekontakt  
 

 


Was bedeutet das Forum pro Wallisellen für mich?

FpW: Positionen

Neun Forum Mitgliedern wurde die Titelfrage gestellt. In diesem ersten von drei Artikeln sind ihre Antworten.

Immer wieder wird mit dem Unterton eines Vorwurfes die Frage gestellt, wo und für was das Forum pro Wallisellen überhaupt stehe. Auf eine solche Frage gibt es nicht einfach eine einzige Antwort, es gibt über 120 Antworten, nämlich so viele, wie Mitglieder. Gerechte Vertretung aller Gruppierungen in den Behörden gemäss freiwilligem Proporz und Zusammenarbeit aller demokratischen Kräfte zum Wohle Wallisellens, das sind die einzigen in den Statuten verankerten Beitrittsvoraussetzungen, welche von allen Forum-Mitgliedern mitgetragen werden. Was die Mitglieder darüber hinaus mit dem FpW verbindet, lesen Sie die Antworten von Philipp Maurer (Grüne Partei), Annemarie Wehrli (SP) und Jürg Rutschmann (parteilos) sowie nächste Woche von Hans Baumann (EVP), Ruedi Meier (parteilos) und Barbara Neff (SP).

Philipp Maurer, Grüne Partei

Wallisellen ist eine vielseitige und vielschichtige Gemeinde mit Einwohner(-inne)n, die unterschiedlichste Bedürfnisse haben. Eine gute Gemeindepolitik versucht, auf diese Bedürfnisse zu reagieren und die Lebensqualität unserer Wohngemeinde laufend zu verbessern. In diesem Umfeld ist das Forum pro Wallisellen aktiv. Das FpW denkt voraus, trägt Verantwortung und deckt zahlreiche Interessen ab, denen der bürgerliche Gemeinderat zuwenig Beachtung schenkt.

Annemarie Wehrli, SP

Seit vielen Jahren ist die SP meine politische Heimat. In einer funktionierenden Demokratie gibt es einen offenen Marktplatz, wo diskutiert, Ideen und Meinungen eingebracht und ausgetauscht werden können. In Wallisellen ist diese Offenheit seit sechs Jahren nicht mehr gegeben. Die meisten Bürgerlichen haben sich in einer Wagenburg verschanzt und betreiben Ausgrenzung. Das ist schade. Das Forum füllt diese Lücke, hier hört man sich zu, hier arbeiten Menschen aus ganz verschiedenen Bereichen zusammen. Vor allem Parteilose. Z.B. in der Themenarbeitsgruppe Schule und Soziales, wo Fragen wie Familienarmut, Jugendarbeitslosigkeit, Alkohol- und Drogenprävention und familienergänzende Betreuung ohne ideologische Scheuklappen und lösungsorientiert zur Sprache kommen. Das Forum ist noch jung und hat grosses Entwicklungspotential die Politik in Wallisellen immer noch mehr positiv zu beeinflussen.

Jürg Rutschmann, parteilos

Das Forum pro Wallisellen ist für mich eine ideale Plattform in der ich meine persönlichen politischen Ansichten einbringen kann. Im Gegensatz zu den etablierten Parteien, fühle ich mich im Forum nicht durch irgendwelche Ideologien in ein politisches Denkkorsett gezwängt. Für mich braucht es in der schweizerischen Politlandschaft solche Institutionen wie das Forum, um die verkrusteten, zum Teil auf den überholten sozialen oder wirtschaftlichen Begebenheiten des vergangenen Jahrhunderts basierenden Parteien herauszufordern. Ich bin überzeugt, dass wir die grossen Herausforderungen der Zukunft nur gemeinsam lösen können. Weg von ideologisch engstirnigem Denken hin zu sachbezogenen Lösungen. Im Forum pro Wallisellen treffe ich auf Leute die nicht mehr die Frage nach links oder rechts stellen, sondern den Blick gemeinsam nach vorne richten.

 

 

 
  Aktualisiert:   Site Map | Nutzungsbedingungen | Impressum
Copyright © 2015 Forum pro Wallisellen - Web-Design: Glitsch Consulting GmbH